Eurasier-&Chow-in-Not braucht Deine Hilfe!

Liebe Eurasier-Freunde

Eurasier-in-Not braucht Deine Hilfe! Warum? Alle Eurasier-Liebhaber müssen zusammenhelfen, um den Hunden in Not Unterstützung gewähren zu können. Es ist wirklich wichtig!!
Die Eurasier-Nothilfe ist konkret 2008 entstanden, als aus der Vermehrung Jachthuber 35 Tiere in mehrere deutsche Tierheime abgeschoben wurden – oder gerettet?! Viele Verbindungen liefen zu Frau Claudia Brunner zusammen und nach Wochen und Monaten der Vermittlungsarbeit wuchs zusammen mit der Tierschutzkollegin Frau Monique Sonnek vom EKW der Gedanken, dass solche und ähnliche Aufgaben nicht von Privatleuten nebenbei gestemmt werden können und die klassischen konservativen Tierheime mit dem Eurasier auch oftmals überfordert sind.
Schlußendlich fragte Frau Brunner Ende 2011 beim Förderverein Lucky Farm e. V. an, den sie für das regionale Projekt bei Würzburg 2010 mitgegründet hatte, ob man diese Aufgaben hier mit aufnehmen wollte.
Im Februar 2012 ging die Internetpräsenz www.eurasier-in-not.org online. Seitdem gehen wöchentlich Anfragen rund um den Eurasier ein, bei Abgabe von Hunden, Verkaufsanzeigen und bei dem Wunsch nach der Aufnahme eines Notfallhundes. Ebenso bei Erziehungsproblemen.
Der Förderverein Lucky Farm e.V. betreibt einen Tierhof als alternatives Tierheim ca. 30 km südlich von Würzburg, verkehrstechnisch sehr günstig gelegen. Es werden für 24 h Notfalleinsätze alles Equipement bereitgehalten von Büro über Logistik bis hin zu Hundepension und medizinischen Fragen. Die Abholung der Tiere ist meist ein tierpsychologischer Balanceakt.
Bislang wurde kein Tier abgelehnt und alle sehr gut vermittelt. Die meisten stehen online, soweit keine Anonymität geboten ist.
Inzwischen ist die Frequenz so hoch, dass es zu Finanzierungsproblemen kommt. Aus der Reihe der Eurasier-Freunde erfährt das Projekt und der Verein sehr wenig Unterstützung. Weder die großen Zuchtvereine, die das vielleicht gemäß ihrer Geschäftsordnung nicht können oder dürfen, noch solvente Privatpersonen tragen die Eurasiervermittlung maßgeblich. Der Geschäftsumfang ist gegenüber der weiteren Aufgaben des Vereins erheblich angestiegen. Trotz Dutzender vorgemerkter Interessenten sind die Tiere tatsächlich Wochen und Monate in der Betreuung, und das ist kostenintensiv. Von Ø Abgabegebühr 200 € und Übernahmegebühr 350 € kann das nicht getragen werden. Tierpfleger, Unterhaltsaufwendungen und Instandhaltung der betrieblichen Anlage bedeuten mehr – und das geht allen Tierheimen in Deutschland so. Doch, Tiere brauchen Freunde und eine Lebensversicherung

.
Deshalb – sei klug, und hilf mit, das erfolgreiche Tun für die nächsten Fellnasen zu sichern

. Du weißt, Du unterstützt maßgeblich einen wichtigen Bestandteil Deiner Lieblingshunderasse, der zeitgemäß agiert und für die Zukunft gebaut ist

paypal: foerderverein@lucky-farm.de
Bank IBAN DE42 7905 0000 0046 6863 58

    Hinterlasse einen Kommentar

    Name

    E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

    Webseite


    drei × 5 =

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.